News

Inhalte der NRJ Findungskommission 2020

Um sich optimal auf die bereits angekündigte Findungskommission vorzubereiten und die Suche nach einer/einem NRV-Jugendwart/in (und Stellvertreter/in) zu erleichtern sind die Inhalte der Kommission in der folgenden Präsentation abgebildet.
Auch die Stellen der Spielleitung sind noch zu besetzen, worauf hier ebenfalls hingewiesen wird.

Idealerweise wird das Team im Juni gefunden um mit der Bearbeitung der anstehenden Aufgaben im Juli beginnen zu können.

Den Flyer für die Inhalte findet Ihr, wenn ihr den Artikel mit einem Klick auf die Überschrift öffnet.

NRJ plant Findungskommission

Trotz aller Aufrufe und Veröffentlichungen von Stellenanzeigen konnte bislang noch kein/e NRV-Jugendwart/in (und Stellvertreter/in) gefunden werden. Auch die Spielleitenden Stellen sind noch vakant.

Daher hat sich die NRJ jetzt an die Rugby-Abteilungsleiter der Vereine gewandt, um eine Findungskommission einzusetzen, die sich der wichtigen und dringenden Aufgabe der Neubesetzung annimmt.

Im Juni sollte das Team gefunden sein, damit im Juli die Vorbereitung auf die kommende Saison starten kann.

Anja Müller

Vizepräsidentin

 

Drohnenpilot für den NRV gesucht

Du kannst eine Drohne fliegen,

- dabei tolle Aufnahmen machen und

- bist mindestens 16 Jahre alt?

Dann bist Du hier genau richtig.

Melde Dich und halte folgende Unterlagen parat:

- „Drohnenführerschein“ oder gültige Polizeilizenz - aktuelle Ausweisdokumente.

Zusätzlich ist es wünschenswert wenn Du Dich mit den geltenden Regelungen zum Drohnenflug auskennst und Dir Begrifflichkeiten, wie Flugverbotszonen oder Aufstiegserlaubnis keine Kopfschmerzen bereiten.

 

E-Mail-Adresse: info@nrv-rugby.de

www.nrv-rugby.de

Anlage doppel Klick um den Flyer anzusehen

Empfehlung für Vereine zur Eröffnung von Sportanlagen

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

aufgrund der gestrigen Bekanntgabe über Lockerungen der Vorordnung zum Schutz vor Neuinfektionen in Niedersachsen mit dem Corona-Virus teilen wir mit, dass unsere Sportart nunmehr in Form eines kontaktlosen Trainings unter den gesetzlichen Bestimmungen betrieben werden kann. 

Zu beachten ist unter anderem:

  • Die Öffnung der Trainingsflächen obliegt dem jeweiligen Eigentümer oder Betreiber (Verein). Dieser ist für die Umsetzung und Einhaltung verantwortlich und haftbar.
  • Die Zahl der Trainierenden ist nicht pauschal begrenzt. Entscheidend ist nur der Abstand zwischen den einzelnen Personen.
  • Übungen zu zweit und nur mit 2 m Abstand und keinem körperlichen Kontakt/ kontaktlos (passen und fangen) ist erlaubt.

Hierbei sind die nachfolgenden übergeordneten Regelungen zu beachten und einzuhalten:

  • Übergangsregelung des Deutschen Rugby Verband
  • Niedersächsischer Stufenplan zur Lockerung
  • Mitteilung der Niedersächsischen Staatskanzlei vom 05.05.2020 -Wiederaufnahmen des Sportbetriebs-

Um die Anlage zu lesen bitte auf die Überschrift klicken  

 

Mit sportlichen Grüßen

Christian Doering

-Landestrainer-

Niedersächsische Weg in einen neuen Alltag mit Corona

Quelle: Pressekonferenz Niedersächsische Landesregierung 4. Mai 2020

Die Niedersächsische Landesregierung hat jetzt einen Plan aufgestellt, wie auf dieser Grundlage schrittweise viele Einschränkungen reduziert werden können. Zusammen mit Fachleuten aus mehreren Ressorts wurde ein Stufenplan erarbeitet: der ‚Niedersächsischer Weg in einen neuen Alltag mit Corona‘. Es handelt sich um das bundesweit erste Gesamtkonzept dieser Art.

Dabei wurden die unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereiche wie Kita und Schule, Handel und Dienstleistungen, Gastronomie und Touristik, aber auch private Kontakte, Kultur, Sport und Freizeit und die Versammlungen neben- und übereinandergelegt. Bewertet wurde auch, welche Lockerungen nach welchem Zeitablauf gleichzeitig vertretbar erscheinen. Grundlage bleibt dabei der Infektionsschutz. Ausdrücklich wird auch darauf hingewiesen, dass bei einem verstärkten Infektionsgeschehen auch Verschärfungen erneut möglich sein können.

"Der ‚Niedersächsische Weg in einen neuen Alltag mit Corona‘ soll“, so Ministerpräsident Stephan Weil, „den Menschen in unserem Land einigermaßen verlässliche Perspektiven für die nächsten Wochen geben. Nach all den Belastungen und Unsicherheiten haben die Bürgerinnen und Bürger einen Anspruch darauf, zu erfahren, wann welche weiteren Lockerungsmaßnahmen zu erwarten sind, wenn sich das Infektionsgeschehen weiterhin so moderat entwickelt wie bisher.“

 

Um die Anlage zu lesen bitte auf die Überschrift klicken