News

Hackathon gegen Antisemitismus

Das Spielfeld Gesellschaft möchte Antisemitismus den Kampf ansagen. Dafür werden noch motivierte Teilnehmer:innen gesucht!

ZIEL

Im Rahmen des Hackathon suchen die Teams Ideen für eine bessere Aufklärung über Antisemitismus und erarbeiten Lösungen für eine bessere Ahndung von antisemitischen Äußerungen und Handlungen

KATEGORIEN

Während des Hackathons wird der Kampf gegen Antisemitismus in drei verschiedenen Bereichen angegangen:

Software/technologische Lösungen
Die Teams in diesem Bereich werden die Problematik in den sozialen Netzwerken sowie im Internet als solches, also Webseiten, öffentliche Blogs, etc. analysieren und mögliche Lösungen technologischer Art erarbeiten. Zum Beispiel: Wie können antisemitische Inhalte gefiltert und dagegen vorgegangen werden?

Digitale Bildungskonzepte 
Dies könnte von kostenfreien Lehrmaterialien für Lehrer:innen, bis zu Online-Kursen für Schüler:innen gehen. Auch für die Grundschule könnte Aufklärungsarbeit über Antisemitismus auf spielerische Weise geleistet werden. Möglich sind auch digitale Produkte für Erwachsene und für die außerschulische Bildung.

Gesetzesentwürfe/Schutzkonzepte
Diese Kategorie richtet sich an (angehende) Jurist:innen. Änderungen von Gesetzen oder eigene Gesetzesentwürfe/Schutzkonzepte sollen hier erstellt und vorgestellt werden.

 

DURCHFÜHRUNG

09. Juni : Auftaktveranstaltung: Nacht der Innovationen (in Hamburg & live auf YouTube)

20. Juni : Bewerbungsschluss

23. Juni : Start der Hackathon Arbeitsphase (digitales Teamwork)

31. August : Einsendung der Hackathon-Ergebnisse

15./22. September : Preisverleihung und Abschlusseven

 

Teilnahmebedeingungen:

  1. Einsenden eines Bewerbungsvideos von etwa zwei Minuten mit einer Idee, Online-Antisemitismus zu bekämpfen (Elevator Pitch).
  2. Team von mindestens drei Teilnehmer:innen (Teammitglieder können nach der
    Registrierung geändert werden).
  3. Pro Team muss ein:e Teilnehmer:in als Student:in eingeschrieben sein.

Solltet Ihr Interesse haben gibt es

WEITERE INFORMATIONEN AUF DER WEBSITE

GIIN - German-Israeli-Network

Stories for Tomorrow - Ein Raum für Wandel und Lernen

Spielfeld Gesellschaft

 

Das Präsidium

 

2022 von Ulrike Staedler

NRV Spielerinnen für Maßnahme der Nationalmannschaft in Amsterdam nominiert

 

Frauen 7er Nationaltrainer Cieran Anderson hat folgende Athletinnen aus Niedersachsen für den Nationalmannschaftskader für die Amsterdam 7s vom 02. bis 05. Juni 2022 in Amsterdam, Niederlande nominiert:

SC Germania List:    Gesine Adler, Katharina Epp

Auf Abruf bereit hält sich Nina Schäfer, SC Germania List.

 

Wir wünschen allen nominierten Athletinnen, eine erfolgreiche Maßnahme in Amsterdam.

-Fachreferat Leistungssport-

 

2022 von Michael R. Sauer

Erfolgreicher Frauenrugby-Workshop am Frauensporttag in Westerstede

 

Am 15.05.2022 richtete der Kreissportbund (KSB) Ammerland den Frauensporttag in Westerstede aus.

Bei bestem Wetter nutzen 22 Teilnehmerinnen die Chance die Vielfältigkeit des Rugbysports kennen zu lernen. Unter anderem wurden Grundlagen wie man Punkte erzielen kann, Ballkontrolle, Passen und Fangen im Lauf und das Zusammenspiel in Angriff und Verteidigung vermittelt.

Die Teilnehmerinnen wurden hierbei von vier ehrenamtlichen Referentinnen des NRV in zwei aufeinanderfolgenden Worshops so gut angeleitet, dass das Erlernte in am Ende der Workshops direkt in ersten Spielen ausprobiert und angewendet werden konnte. Teilnehmerinnen und. Referentinnen hatten sichtlich Freude beim Erlernen und Vermitteln unseres schönen Rugbysports.

Der NRV bedankt sich beim Team der Referentinnen um Claudia Bünnemeyer von der Kooperativen Gesamtschule Rastede insbesondere bei Cindy Kirmes, Karen Gressmann und Roswitha Bahr für Ihren Einsatz zur Verbreitung des Frauenrugbys in Niedersachsen und freut sich auf weiter tolle Aktionen.

-Fachreferat Frauenrugby-

 

2022 von Michael R. Sauer

Kooperation mit der Riepenburg ist ein voller Erfolg

In den vergangenen zwei Wochen wurde im Landschulheim der Region Hannover, auf der Riepenburg, nicht nur Rugby gespielt, sondern auch ganz viele neue Eindrücke gewonnen.

Unter der Leitung von Frank Himmer wurden die 160 Kinder der 5. Klassen der IGS Hameln mit den involvierten Lehrkräften ein sportliches Programm absolviert. Durch die vereinbarte Kooperation mit dem Niedersächsischen Rugby-Verband, konnte alle Aufmerksamkeit der Traditionssportart Rugby gewidmet und vieles erlernt und gespielt werden.

Von Montag bis Donnerstag wurden die Schüler von Rugbyspielern, Schiedsrichtern und Trainern des NRV und dem Team der Riepenburg um Frank Himmer und Katharina Pickert trainert. 

Es war sehr beeindruckend, wie das Team um Frank Himmer den Kindern ohne Rugby Erfahrung die Kontaktsportrat nähergebracht hat. Die Erfahrung und Begeisterung des Teams aus ehrenamtlich und hauptamtlich arbeitenden Mitarbeitern des NRV, konnte sowohl Kinder, Lehrer und Leitung für die Sportart begeistern.

 Derartige Veranstaltungen wird es in Zukunft nicht nur für begeisterte Schulgruppen geben.  Im August 2022 kommt das diesjährige Rugby Feriencamp wieder auf die Riepenburg. Die über 70 angemeldeten Kinder können sich wieder, auf das seit Jahren gut eingespielte Team freuen. Der NRV hat das Feriencamp nach Absage des DRV gerne übernommen und wird es zukünftig mit dem Team der Riepenburg fortführen.

Wir sind uns in Niedersachsen einig, dass nur in einer respektvollen und vertrauensvollen Umgebung derartige Aktionen nachhaltig und mit Erfolg stattfinden können.

 Das Team um Frank Himmer und das Team des NRV freuen sich auf eine aktive Zukunft im niedersächsischen Rugby mit vielen gemeinsamen Aktionen.

 

 

-Der Vorstand der NRJ-

2022 von Ulrike Staedler

NRV Spieler zu Maßnahme der Nationalmannschaft in Paris nominiert

Die DRV 7er Nationaltrainer Clemens von Grumbkow und Maximilian Pietrek haben folgende Athleten aus Niedersachsen für den Nationalmannschaftskader für die Maßnahme bei den Centrale Sevens in Paris/Orsay vom 17. bis 19.05.22 nominiert:

DSV Hannover 78:    Alexander Brosowski und Tobias Bauer

SC Germania List:    Jon Caister

Wir wünschen allen nominierten Athleten, eine erfolgreiche Maßnahme in Paris. 

-Fachreferat Leistungssport-

 

2022 von Michael R. Sauer