News

Update 11.03.2020 DRV zum Corona Virus

Wir leiten heute den Originaltext des DRV- und RBA- Vorstand wie folgt zur o.g. Angelegenheit weiter:

 

Hallo Sportfreund*innen,

 

der RBA- und der DRV-Vorstand haben nach intensivem Austausch mit den zuständigen Behörden gemeinsam folgende Entscheidungen getroffen:

 

1) Der gesamte Spielverkehr in Deutschland wird aufgrund der weiter exponentiell steigenden Zahl von COV-19 Fällen mit sofortiger Wirkung ausgesetzt.

 

2) Eine Entscheidung über die Länge der Auszeit wird nach dem Wochenende getroffen.

 

3) Verschobene Spieltage sollen, wenn möglich, an den zur Verfügung stehenden Nachholspieltagen neu angesetzt werden.

 

4) Verstreicht der Zeitraum der Nachholspieltage, werden die nicht nachholbaren Spiele als Unentschieden gewertet und nicht wiederholt.

 

5) Wie im Falle einer längeren Auszeit mit den Entscheidungsspielen um Auf- und Abstieg sowie die Meisterschaft umzugehen ist, wird zu gegebener Zeit entschieden. Aber auch hier gilt: Die kollektive Gesundheit geht vor.

 

6) Das Länderspiel Deutschland v Litauen findet (stand heute) ohne Zuschauer statt, diese Ausnahme ist dadurch bedingt, dass uns eine Absage Seitens Rugby Europe erst möglich ist, sobald eine behördliche Anordnung die Austragung des Spiels untersagt. Bisher hat das zuständige Gesundheitsamt in Heidelberg jedoch lediglich die dringende Empfehlung ausgesprochen auf Rugbyspiele zu verzichten. Diese Empfehlung ergibt sich aus der Natur der Sportart und dem damit einhergehenden Körperkontakt, auch von grenzübergreifendem Spielverkehr wird abgeraten. Die Gefahr ergibt sich demnach nach überwiegender Auffassung nicht alleine aus der Anzahl der Zuschauer.

 

Wir bedauern die tiefgreifende Eingriffe in den nationalen Spielverkehr, sehen aber keinen Anlass uns anlässlich der weiter steigenden Fallzahlen über die Empfehlungen der Experten hinwegzusetzen. Wir haben uns die Absagen und Einschränkungen nicht leicht gemacht und waren diesbezüglich u.a. in ständigem Austausch mit dem Robert-Koch-Institut, dem DOSB, zahlreichen Medizinern sowie unzähligen kommunalen Gesundheitsämtern. Wie dynamische die Situation sich aktuell verhält illustriert der Umstand, dass sich die Beurteilung der Gefahrenlage in den letzten 24 Stunden noch einmal deutlich verschärft hat.

 

Vielen Dank für Euer Verständnis und Eure Kooperation und das wichtigste: Bleibt gesund!

 

Der DRV- und RBA-Vorstand.

 

Ulrike Städler

Vizepräsidentin Leistungssport

 

 

DRV Nominierung für TREIC Trophy 15er Männer Deutschland - Litauen

 

Für die o.g. Maßnahme vom 19.03. bis 22.03.2020 in Heidelberg wurden von den 15er-Nationaltrainern Melvine Smith und Byron Schmidt folgende Athleten aus Niedersachsen nominiert:

 

Hannover 78: Pascal Fischer, Jan Piosik, Maximillian Kopp

Auf Abruf soll sich der Athlet Nico Windemuth von SC Germania List bereit halten.

 

Wir wünschen unseren Athleten aus Niedersachsen sportlichen Erfolg.

 

Ulrike Städler

Vizepräsidentin Leistungssport

Um die Anlage zu öffnen, bitte auf die Überschrift klicken.

 

Platzproblem in Niedersachen, was tun.....

Heute eine kleine schnell Hilfe zur Vorgehensweise bei den derzeitigen Problemen zum Thema:

 

Hilfe mein Platz ist nicht bespielbar!? - Umgang mit der Bespielbarkeit des Platzes in der niedersächsischen Rugby Jugend

Sollte bei euch der Verdacht aufkommen, dass euer Platz nicht bespielbar ist solltet ihr folgendes Vorgehen befolgen um den Spielbetrieb möglichst reibungslos zu durchzuführen.

1.) Prüft, ob der Tausch des Heimrechtes möglich ist.

2.) Prüft  Ausweichmöglichkeiten bei anderen Vereinen.

3.) Platz durch die NRJ, SNRV oder einen ihrer beauftragten Vertreter*innen den Platz begutachten lassen, die über die Bespielbarkeit des Platzes entscheiden (§10 (2) NRJ Spielordnung).

4.) Der angesetzte Schiedsrichter entscheidet in letzter Instanz am Spieltag über die Bespielbarkeit des Platzes.

Bitte beachtet, dass der Fokus auf der Sicherheit für die Spieler*innen und nicht auf dem Erhalt des Platzes liegt. 

 

Jens Mönikes 

Schiedsrichterobman 

 

 

Corona-Virus + Rugby - aktuelle Einschätzung

Sehr geehrte Sportkameradinnen und Sportkameraden,

aus aktuellem Anlass möchten wir auf eine Einschätzung zur Situation auf der DRV-Homepage hinweisen:

https://www.rugby-verband.de/corona-epidemie-aktuelle-einschaetzung/

Aufgrund dieser Einschätzung ist auch unser Vorschlag, den Spielbetrieb im Niedersächsischen Rugby Verband wie geplant stattfinden zu lassen. Sollte sich die Situation verschärfen, würden wir reagieren und ggf. Spieltage absagen.

Des Weiteren gehen wir davon aus, dass die beteiligten Vereine, Trainer, Spieler, Schiedsrichter etc. verantwortungsbewusst handeln und im Risikofall nicht spielen. 

Wir hoffen, dass alle Beteiligten diese Einschätzung teilen.

Das Präsidium

Thorsten Nentwig

 

Trainerausbildung 2020 DOSB C.2 und C.3 Kurse in Hannover

Der Niedersächsische Rugby Verband bietet am Wochenende vom 20.-22.03.2020 zwei Trainerlehrgänge an.

Datum:                             20.- 22. März 2020

Uhrzeit:                            DOSB C.3   Freitag ab 16.30Uhr und Samstag bis13:00Uhr

                                         DOSB C.2   Samstag ab 14 und Sonntag bis 13Uhr

Referenten:                     Christian Doering und Rene Siegel (WR-Educatoren)

Ansprechpartner vor Ort:    Christian Doering

Ort:                                  SV Odin., An der Kraft 1, 30990 Hannover

Kosten:                            jeweils EUR 60,- (Mitglieder im Ausbildungsverbund- Nord)

                                        oder jeweils EUR 80,- (Nicht Mitglieder)

Anmeldung:                   Das Anmeldeformular kann per Mail unter: lehrwart@nrv-rugby.de angefordert werden.

                                     Mindestteilnehmer: 8 je Kurs

Vermerk:                         Parallel findet am Samstag das 7er Damen Turnier sowie am Sonntag der Schülerspieltag statt.

                                       TN, die aktiv an den jeweiligen Veranstaltungen eingebunden sind, haben die Möglichkeit,                                                                      trotzdem am Lehrgang teilzunehmen!

Christian Doering

Fachreferent Aus -und Weiterbildung