News

Empfehlung für Vereine zur Eröffnung von Sportanlagen

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

aufgrund der gestrigen Bekanntgabe über Lockerungen der Vorordnung zum Schutz vor Neuinfektionen in Niedersachsen mit dem Corona-Virus teilen wir mit, dass unsere Sportart nunmehr in Form eines kontaktlosen Trainings unter den gesetzlichen Bestimmungen betrieben werden kann. 

Zu beachten ist unter anderem:

  • Die Öffnung der Trainingsflächen obliegt dem jeweiligen Eigentümer oder Betreiber (Verein). Dieser ist für die Umsetzung und Einhaltung verantwortlich und haftbar.
  • Die Zahl der Trainierenden ist nicht pauschal begrenzt. Entscheidend ist nur der Abstand zwischen den einzelnen Personen.
  • Übungen zu zweit und nur mit 2 m Abstand und keinem körperlichen Kontakt/ kontaktlos (passen und fangen) ist erlaubt.

Hierbei sind die nachfolgenden übergeordneten Regelungen zu beachten und einzuhalten:

  • Übergangsregelung des Deutschen Rugby Verband
  • Niedersächsischer Stufenplan zur Lockerung
  • Mitteilung der Niedersächsischen Staatskanzlei vom 05.05.2020 -Wiederaufnahmen des Sportbetriebs-

Um die Anlage zu lesen bitte auf die Überschrift klicken  

 

Mit sportlichen Grüßen

Christian Doering

-Landestrainer-

Niedersächsische Weg in einen neuen Alltag mit Corona

Quelle: Pressekonferenz Niedersächsische Landesregierung 4. Mai 2020

Die Niedersächsische Landesregierung hat jetzt einen Plan aufgestellt, wie auf dieser Grundlage schrittweise viele Einschränkungen reduziert werden können. Zusammen mit Fachleuten aus mehreren Ressorts wurde ein Stufenplan erarbeitet: der ‚Niedersächsischer Weg in einen neuen Alltag mit Corona‘. Es handelt sich um das bundesweit erste Gesamtkonzept dieser Art.

Dabei wurden die unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereiche wie Kita und Schule, Handel und Dienstleistungen, Gastronomie und Touristik, aber auch private Kontakte, Kultur, Sport und Freizeit und die Versammlungen neben- und übereinandergelegt. Bewertet wurde auch, welche Lockerungen nach welchem Zeitablauf gleichzeitig vertretbar erscheinen. Grundlage bleibt dabei der Infektionsschutz. Ausdrücklich wird auch darauf hingewiesen, dass bei einem verstärkten Infektionsgeschehen auch Verschärfungen erneut möglich sein können.

"Der ‚Niedersächsische Weg in einen neuen Alltag mit Corona‘ soll“, so Ministerpräsident Stephan Weil, „den Menschen in unserem Land einigermaßen verlässliche Perspektiven für die nächsten Wochen geben. Nach all den Belastungen und Unsicherheiten haben die Bürgerinnen und Bürger einen Anspruch darauf, zu erfahren, wann welche weiteren Lockerungsmaßnahmen zu erwarten sind, wenn sich das Infektionsgeschehen weiterhin so moderat entwickelt wie bisher.“

 

Um die Anlage zu lesen bitte auf die Überschrift klicken  

NRJT findet nicht statt

Leider kann aufgrund der aktuellen Situation auch der für den 25. Mai terminierte NRJT nicht stattfinden.

Wir müssen die weitere Entwicklung beobachten und entscheiden dann in Absprache mit dem NRV Präsidium, wann der Termin neu angesetzt werden kann.

Bleibt bis dahin alle gesund und wir sehen uns hoffentlich bald wieder auf dem Sportplatz.

Anja Müller

Jugendwartin

-kommissarisch-

Nachfrage nach Aus- und Fortbildungen riesengroß!

Auch der zum Mai startende zweite Online-Kurs war schon nach einigen Tagen ausgebucht.

"Kaum sind die Ausschreibungen verschickt, sind die Kurse auch schon voll" so Christian Doering, der die Kurse organisiert.

Die Kurse sind, je nach Art und Umfang, auf 8 bis 12 Teilnehmer begrenzt, sodass leider nicht mehr teilnehmen dürfen.

"Wir sind selbst überrascht wie groß die Nachfrage momentan ist, aber das zeigt das Rugby wächst und viele Bedarf an Ausbildung haben. Zudem haben nun viele auch die nötige Zeit, sich mit dem Thema zu beschäftigen" auf Nachfrage zu den Gründen.

Auch an der Uni-Hannover hat die Vorlesung begonnen. Hier nehmen wie zum vergangenen Wintersemester 28 Studenten an der EP-Rugby Teil. 

Leider wurde auch der Fort- und Ausbildungsbereich vom Corona-Virus getroffen. So dass der Uni-Kurs in Oldenburg auf das kommende Wintersemester verschoben wurde. 

Um der hohen Nachfrage gerecht zu werden soll mind. 1 Kurs im Monat angeboten werden.

 

Christian Doering

-Fachreferent Aus- und Weiterbildung-

NRJ Verstärkung noch nicht gefunden

Die offenen Postionen in der NRJ sind momentan noch nicht besetzt. Wir hoffen sehr, dass alle Spieler, Eltern, Trainer und Betreuer gut durch diese schwierige Zeit kommen und wir uns alle gesund und munter in der nächsten Saison wiedersehen.

Aber damit der Spielbetrieb überhaupt wieder starten kann, müssen die Stellen der Spielleiter U6-U12, U14-U18 und 7sU16-U18 dringend besetzt werden, damit wir die Planung rechtzeitig in Angriff nehmen können.

Auch der/die NRJ Jugendwart/in und Stellvertreter/in ist noch vakant.

Daher hier nochmal unser Appell an alle interessierten Sportfreunde: meldet Euch und helft mit in unserem Team!

Anja Müller

Jugendwartin

-kommissarisch-