Das Projekt "Rugby geht zur Schule"

Der Niedersächsische Rugby Verband e.V. hat in Zusammenarbeit mit seinen Vereinen das Projekt “Rugby geht zur Schule“ ins Leben gerufen, um den Rugbysport in Niedersachsen bekannter zu machen und an dem Programm des Landessportbundes zur engeren Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen aktiv mitzuwirken.

Der Niedersächsische Rugby Verband unterstützt seine Vereine und Schulen durch geschulte Trainer und Ausbilder um Rugby in der Schule einzubinden. Mit Christian Doering ist ein „WR- Get into Rugby -Educator“ für den Schulsport im Verband zuständig und bietet Lehrerfortbildungen in Niedersachsen an. Unterstützt wird er von Nicole Blank, die Kontakt zu Vereinen hält und die Termine koordiniert.

In den Unterrichtseinheiten können die Schüler in die Sportart hineinschnuppern und erste Grundlagen erlernen. Da die Einführung während der Schulzeit im gewöhnlichen Sportunterricht stattfindet, können zusätzlich die Sportlehrer ausführlich mit der Sportart Rugby vertraut gemacht werden.

Wir stehen auch im Anschluss der Sportstunde für alle Fragen zur Verfügung, sodass die Lehrer auch in Zukunft selbstständig Rugby im Sportunterricht mit anderen Klassen spielen können.

Besonders hervorzuheben ist, dass sich beim Rugby Jungen und Mädchen gleichermaßen in das Spiel einbringen können und kräftigere, wie auch schwächere Schüler gefordert sind.

Ihr möchtet mehr über das Projekt „Rugby geht zur Schule“ erfahren oder ihr habt konkreten Informationsbedarf zu den Themen oder ihr braucht Unterstützung zu:

- Schul- AG

- Projektwochen / Projekttage

- Lehrerfortbildung

Dann nehmt mit uns Kontakt unter:

schulrugby@nrv-rugby.de